Die Sprotte

In alter Zeit hat sie das Leben vielen Eckernförder geprägt, die durch das Räuchern und Exportieren der Sprotten ihren Lebensunterhalt sicherten. Vor 150 Jahren, gab es annähernd 50 Fischräuchereien in dieser kleinen Stadt. Da es in Kiel einen großen Umschlagplatz gab, entstand aus der Eckernförder-, die “ Kieler Sprotte“

In ihrer jetzigen Form habe ich diesen kleinen Fisch auf dem Altstadtfest 2004 in Eckernförde ins Leben gerufen. Damals habe ich einige davon vor Ort geschmiedet. Später wurden sie versteigert und unterstützten so das Wirken des Altstadtvereins.

SprotteSeit dieser Zeit erfreut sie zahlreiche Menschen, die Sie als Mitbringsel aus Eckernförde kaufen, oder als herzlichen Gruß aus der Heimat an Verwandte und Freunde in aller Welt verschenken.

Die Sprotte steht für mich symbolisch für das Gefühl der Nähe und Gemeinschaft allgemein ( egal ob Pflanze, Tier oder Mensch… ) Die Fische im Schwarm, leben es uns vor: Gemeinsam sind wir stark. Gemeinsam können wir uns ernähren und uns vielen Gefahren entgegenstellen.

So können wir Menschen viel von der Natur lernen, von den Pflanzen und Tieren, die noch weitest gehend in ihrer eigenen Natur leben .

Wir Menschen könnten versuchen das Natürliche in uns zu erkennen und uns davon lenken zu lassen….

Dieses Symbol der Sprotte taucht neben dem bekannten Deko- Objekt in vielen unserer handgearbeiteten Gegenstände auf. Zum Beispiel als Garderobenhaken, Türgriff, Zaunelement, Gartenbank und Beistelltisch. Als Brief und Flaschenöffner, als Pokal für Sportveranstaltungen oder auch als Handtuchhalter….